Embedded Insurance – Chancen für die traditionelle Bankenbranche Wie InsurTechs das Risikomanagement verändern

Banken sind ein wichtiger Vertriebskanal für die Versicherer, und der Verkauf von Versicherungen ist wiederum eine bedeutende Gewinnquelle für die Banken. So hat sich ein ganz neuer Geschäftsbereich herausgebildet: Embedded Insurance – eine große Chance für die traditionelle Bankenbranche, die inzwischen mit niedrigen Betriebsmargen zu kämpfen hat. Embedded Finance und Embedded Insurance könnten das Sicherheitsnetz gegen schwindende Einnahmen werden.

Wenn wir uns die Daten ansehen, die durch digitalen Kundenkontakt entstehen, wird deutlich, dass hier das größte Potenzial für Produktentwicklung liegt. Hier besteht auch die Basis für lukrative Kooperationen zwischen Banken und InsurTechs. Durch fortschrittliches Entwickeln von datengestützten Kundenprofilen eröffnen sich Möglichkeiten für Cross-Selling, neue Produkte und eine stärkere Kundenbindung.

Eine integrierte digitale Plattform hilft dabei, Informationen zu validieren und diese zwecks Datenanreicherung zu nutzen, um das Finanzverhalten und die Präferenzen des Kunden zu prüfen und in Echtzeit preis- oder deckungsabhängige Versicherungspolicen anzubieten. Auf APIs basierende InsurTechs, die eine einfache Integration ermöglichen und als eine Schicht der bestehenden Technologiesysteme arbeiten, bieten deshalb den Mehrwert, datengestützte Erkenntnisse schnell bereitzustellen und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Embedded Insurance – Wie InsurTechs das Risikomanagement verändern


 


InsurTech und Open Banking

Die Versicherungsbranche befindet sich noch in der Anfangsphase des Experimentierens mit offenen Versicherungen. Aber diejenigen, die die Augen vor dem Trend verschließen, könnten schon bald ins Hintertreffen geraten. Wie schnell das gehen kann, zeigt die jüngste Vergangenheit von Banken, die Open Banking nicht ernst nahmen und die Entwicklung lieber passiv verfolgten. FinTech-Start-ups wie Revolut und N26 gab dies die Möglichkeit, sich zu etablieren und Marktanteile zu erobern.

Die Entwicklungszyklen für Produkte sind in der Finanzbranche deutlich kürzer geworden – nicht zuletzt durch den Siegeszug der Neobanken. Eine ähnliche Entwicklung deutet sich nun auch für die Versicherungsindustrie an. Weltweit geht der Trend in Richtung Offenheit sowie der gemeinsamen Nutzung von Daten, und ein Ende ist nicht absehbar.

Der offene Zugang zu Nutzerinformationen durch „Open Banking“ hat die Arbeitsweise der Finanzdienstleistungsbranche nachhaltig verändert und ermöglicht es Privatkunden und kleinen Unternehmen, sich nach besseren Angeboten umzusehen. Finanzdienstleister müssen sich diese Entwicklung zunutze machen, um zu bestehen. Neben maßgeschneiderten Finanzprodukten sollten sie zusätzlich passende Versicherungsprodukte anbieten. Integrierte Versicherungsmöglichkeiten sind schon vielfach Teil des Einkaufsprozesses – z. B. in Form von Garantieverlängerungen – und werden dementsprechend mehr und mehr von Kunden erwartet.

Neue Modelle des Risikomanagements durch InsurTechs

So wie FinTechs die Privatkundenbanken dazu bringen, ihre alten IT-Systeme zu überdenken, so prüft auch die Versicherungsbranche, was InsurTech für neue Möglichkeiten bietet. InsurTechs sind noch relativ junge Akteure im Start-up-Sektor, doch sie gewinnen zusehends an Bedeutung. Im ersten Halbjahr 2021 wurde mit 7,4 Milliarden USD weltweit bereits mehr investiert als im gesamten Jahr 2020.

InsurTechs helfen dabei, im Risikomanagement Kosten zu senken und agil auf wechselnde Rahmenbedingungen zu reagieren. Traditionelle Anbieter müssen schneller agieren, um ihre Abhängigkeit von veralteten Kernsystemen zu beenden und agiler, effizienter sowie intelligenter zu werden.
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.


Die Branchen ändern sich radikal, doch das muss kein Nachteil für die Beteiligten sein. Vielmehr bietet sich so die Möglichkeit, Risiken zu minimieren.

Die Zukunft des Risikomanagements im Bankenwesen

Im Jahr 2025 haben die Risikofunktionen in den Banken das Potenzial, hauptverantwortlich für nahtlose, unvoreingenommene Risikoentscheidungen und -überwachung im gesamten Unternehmen zu sein. Sie könnten einen höheren Wert schaffen, indem sie die Risiko- und Betriebskosten senken, dazu beitragen, das Kundenerlebnis zufriedenstellender zu gestalten, und die Bank bei der Einhaltung von Vorschriften unterstützen.

Diese Vision beinhaltet, dass die Risikofunktion die folgenden Maßnahmen vorantreibt:

  • Um ein exzellentes Kundenerlebnis zu schaffen, die Vorteile von Big Data voll auszuschöpfen, objektive Entscheidungen zu treffen und mit Regularien Schritt zu halten, ist die Minimierung manueller Eingriffe bei gleichzeitiger Modellierung, Vereinfachung, Standardisierung und Automatisierung notwendig. So kann das nicht finanzielle Risiko erheblich reduziert, und die Betriebskosten der Risikofunktion können gesenkt werden.
  • Durch eine solide Risikokultur, die in der gesamten Bank definiert, kommuniziert und gestärkt wird, ein starker Verfechter der Unternehmenswerte und -prinzipien werden; wenn eine solche Kultur vorhanden ist, gehören Risikoerkennung, -bewertung und -minderung zu den täglichen Aufgaben aller Mitarbeitenden in der gesamten Organisation. Verschiedene Initiativen tragen dazu bei, die Denk- und Verhaltensweisen, die diese Risikokultur ausmachen, zu verankern.
  • Entwicklung und Einstellung von Personal mit unterschiedlichen Fähigkeiten, das die neuen Modelle und Datensätze erstellen, verwalten und mit den Geschäftsbereichen sowie anderen Funktionen zusammenarbeiten kann.

Die Zukunft heißt Embedded Insurance

Nicht zuletzt durch die COVID-19-Pandemie wurde eine Reihe von Veränderungen in der Branche beschleunigt, die zuvor bereits angestoßen worden ist. Marktführer der Industrie zeigen, wie sich Banken und Versicherer an den digitalen Wandel anpassen können.

Daraus ergeben sich einige Themen, welche die Branche in naher Zukunft voraussichtlich prägen werden:

  • Nichtlebensversicherungen und eigenständige Verkäufe gewinnen bei Banken an Bedeutung.
  • Es werden ständig neue Dienstleistungen eingeführt, um Lösungen für Kunden zu differenzieren und die Kundenbindung zu steigern.
  • Banken passen ihre Versicherungsangebote zunehmend an die individuellen Bedürfnisse an, indem sie öffentliche Daten und Bankdaten gezielt nutzen.
  • Digitales Marketing und Analysetools ermöglichen einen wissenschaftlicheren Verkaufsansatz. Ein solcher Ansatz nutzt effektive, personalisierte, datengesteuerte Leads über alle Kanäle, einschließlich des Filialnetzes und der digitalen und Remote-Kanäle, und ermöglicht es den Banken, die „richtigen“ Kunden zum „richtigen“ Zeitpunkt mit den „richtigen“ Angeboten zu erreichen.
  • Schadenprozesse werden zunehmend digitale Technologien nutzen, um den bestmöglichen Kundenservice zu bieten. Technische Exzellenz wird eine verbesserte Kundenbindung und Preisgestaltung ermöglichen – wobei Letzteres im Zuge des digitalen Wandels immer transparenter wird.
  • Die Betriebsmodelle zwischen Bank und Versicherer müssen sich an ein sich schnell veränderndes Umfeld anpassen, das häufigere Interaktionen und eine nahtlose Koordination in einem Omni-Channel-Ansatz erfordert. Die Partner beschleunigen auch das Tempo oder erleichtern die Innovation, indem sie u. a. einen reibungslosen Zugang zu Dienstleistern direkt über den Bankkanal anbieten.

Diese Veränderungen bedeuten nicht nur Herausforderungen für die Integration und Zusammenarbeit von Banken und Versicherern auf bilateraler Ebene. Sie werden zudem ganz neue Rollen definieren bzw. im Gesamtbild einnehmen, da sich weiter neue Direkt- und Plattformmodelle entwickeln werden.

 

Über Moonshot Insurance

Das InsurTech Moonshot Insurance bietet Spitzentechnologie und smarte API-Architektur für innovative, kontextbezogene White-Label-Versicherungsprodukte. Durch das Konzept der Versicherung als Dienstleistung ermöglicht Moonshot Insurance der E-Commerce-Branche, Mobilitätsanbietern, Finanzdienstleistern und anderen, innovative Versicherungskonzepte umzusetzen.

Seit der Gründung im Jahr 2017 innerhalb der Société Générale Assurances wurde Moonshot Insurance mehrfach als eines der wichtigsten FinTech-Unternehmen in Europa hervorgehoben: „Emerging 50 fintechs“ von KPMG, „TOP 100 Insurtechs“ von The DIA Community, „TOP 100 Insurtechs“ von FinTech Global.

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Nicolas Serceau / Autor BankingHub

Nicolas Serceau

Co-Founder & Chief Marketing Officer Moonshot Insurance

Autoren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.