Mobile Payment in Deutschland – Umfrage-Ergebnisse Durchbruch oder Sturm im Wasserglas? – Wir hatten bei Ihnen nachgefragt

Mobile Payment in Deutschland

Der deutsche Markt für Mobile Payment hat sich in den letzten Monaten stark gewandelt. Über Googles mobilen Bezahldienst „Google Pay“ können Kunden kooperierender deutscher Banken bequem über NFC mit ihren Smartphone zahlen. Sparkassen-Kunden können über die „Sparkassen-App“ per NFC zahlen, Kunden von Volksbanken mit Hilfe der bankeigenen App-Lösung. In beiden Fällen gilt dies jedoch nur für jene Kunden, die ein Android-System nutzen, da Apple die NFC-Schnittstelle in den iPhones nicht freigibt. Der konzerneigene Service Apple Pay soll noch im Jahr 2018 in Deutschland starten.

Anbieter gibt es also bereits einige. Doch stoßen die mobilen Bezahldienste über die NFC-Schnittstellen bei den Konsumenten überhaupt auf Interesse?

Wir waren gespannt auf Ihre Einschätzungen und hatten auf unserer Website vom 14. bis 16. August 2018 bei Ihnen nachgefragt. 

Ergänzend zur Umfrage auf der Website haben wir unsere Instagram-Follower gefragt. Die Ergebnisse beider Umfragen haben wir für Sie zusammengefasst.

Knappe Mehrheit würde Institut wechseln

Mit 47 Prozent hat fast die Hälfte der 166 Umfrageteilnehmer einen der Dienste bislang zumindest einmal genutzt. 22 Prozent gaben an, Mobile Payment regelmäßig in Anspruch zu nehmen. Bei unseren Abonnenten auf Instagram verhält sich dies ähnlich. 41 Prozent der Teilnehmer auf Instagram haben bereits mobil bezahlt.

Mobile Payment in Deutschland - Ergebnisse Online-Umfrage

Gut 91 Prozent derjenigen, die bislang noch nicht über NFC bezahlt haben, ziehen eine Nutzung in Zukunft in Erwägung. Somit sind sich die 53 Prozent der Befragten, die noch nicht mobil bezahlt haben, einig, die mobilen Bezahldienste zumindest einmal auszuprobieren.

Die mobile Bezahlung über NFC findet also durchaus großen Anklang bei unseren Lesern. Mit 57 Prozent der Partizipanten würde gar über die Hälfte das Bankinstitut wechseln, gäbe es keine Option von Seiten der Hausbank, auch mobil an der Kasse bezahlen zu können. Unsicher sind sich hier 16 Prozent. 28 Prozent der Teilnehmer ziehen einen Wechsel nicht in Erwägung und würden bei ihrer Bank bleiben. Von den Instagrammern erwägen 45 Prozent einen Bankwechsel.

Aber kennen Sie sich überhaupt mit der NFC-Technologie aus?

NFC ist die Abkürzung für Near Field Communication. Die Technologie ermöglicht den Austausch von Daten über eine kurze Distanz zwischen dem NFC-Chip im Smartphone und einem entsprechenden Lesegerät.

Auf Instagram hatten wir gefragt, wie vertraut Sie bereits mit der NFC-Technologie sind. Hier sind unsere Follower bereits Experten. Mit 76 Prozent gaben über drei Viertel auf Instagram an, sich mit NFC auszukennen.

Mobile Payment in Deutschland - Ergebnisse Instagram-Umfrage

Apple Pay – noch nicht am Markt und schon das Vertrauen der Konsumenten sicher?

Welches System im Mobile Payment schneidet bei den Nutzern in puncto Vertrauen am besten ab? Apple Pay ist bislang noch nicht in Deutschland gestartet. Jedoch hat der Konzern mit den großen Apfel bei den Umfrage-Teilnehmer das Rennen gewonnen. 71 Prozent der Partizipanten gaben entweder an, volles oder viel Vertrauen in eine iOS-Lösung zu besitzen. Von den Teilnehmern, die ein iPhone nutzen, sind es gar 87 Prozent, die dem mobilen Bezahldienst über Apple volles oder viel Vertrauen schenken. Die Android-User haben hingegen weniger Vertrauen in das sich bereits am Markt befindende Google Pay. So gaben nur 35 Prozent der Android-Nutzer an, Google Pay volles oder viel Vertrauen zu schenken.

Im Vergleich zu den anderen Anbietern liegt Google Pay bezüglich der Vertrauensbewertung abgeschlagen auf Platz 3. Mit 33 Prozent gaben nur etwa ein Drittel aller Befragten an, in Google Pay volles oder viel Vertrauen zu haben. Mobiles Bezahlen direkt über einen Bankservice landet bei den BankingHub-Lesern auf Rang 2. Den Bankanwendungen schenken 60 Prozent der Umfrageteilnehmer volles oder viel Vertrauen, hinter Apple Pay mit besagten 71 Prozent.

Durchbruch oder Sturm im Wasserglas?

Nun zur ausschlaggebenden Frage. „Durchbruch oder Sturm im Wasserglas?“ Bei der Bewertung der aktuellen Entwicklungen im Mobile-Payment-Markt Deutschland sind sich 81 Prozent der BankingHub-Leser sicher, bei Mobile Payment über NFC handelt es sich um einen Durchbruch. Auf Instagram überwog mit 95 Prozent der Befragten nochmals mehr die Euphorie.

Einen herzlichen Dank für Ihre rege Teilnahme und Ihr gezeigtes Interesse an unserer Umfrage!

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach.

Senden Sie mir den BankingHub Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Laura Pfannemüller

Manager Office Berlin

Julia Schraut

Senior Professional Office Berlin

Autoren

Eine Antwort auf “Mobile Payment in Deutschland – Umfrage-Ergebnisse

  • Patrick

    Das Interesse an Mobile Payment steigt und ich glaube, dass es auch noch mehr Menschen beim Thema Sicherheit besser aufgeklärt werden würde, denn viele haben Angst um ihre Daten und trauen sich daher nicht, diese Bezahlmöglichkeit zu nutzen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit BankingHub immer auf dem Laufenden!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder kündigen kann.