FI-Forum 2021: Der Mix macht‘s – warum wir Vielfalt fördern sollten Talkrunde mit Dr. Annegret Saxe, Joachim P. Hasebrook, Torsten Schrell, Claudia Lensker und Dr. Katrin Lumma

Im November fand das FI-Forum der Finanz Informatik (FI) als Onlineveranstaltung mit ca. 7.500 Zuschauerinnen und Zuschauern aus allen deutschen Sparkassen und den Verbundunternehmen statt.

Unter den Top Ten der Beiträge auf dem FI-Forum 2021 war eine Talkrunde zum Thema „Der Mix macht’s“, zu der von Claudia Lensker, Geschäftsbereichsleiterin Vertrieb bei der FI, eingeladen und die von Dr. Katrin Lumma, Partnerin bei zeb, geleitet wurde.

Prof. Dr. Joachim Hasebrook von der zeb.business school stellte die Ergebnisse einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Forschung und Bildung vor (BMBF), die zeigt, welchen Beitrag Diversity für Geschäfts- und Innovationserfolg von Unternehmen leistet und wie Vielfalt entdeckt, entwickelt und erfolgreich genutzt werden kann.

In der Talkrunde auf dem FI-Forum 2021 mit dabei war Dr. Annegret Saxe, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost. Sie stellte fest: „Vuca-Herausforderungen können heute nicht durch noch mehr Konformität gelöst werden – oder wie es die AllBright Stiftung einmal formulierte: ‚Durch Männer zwischen 50 und 60, die alle Thomas heißen‘. Dazu brauchen wir mehr Vielfalt.“

Torsten Schrell berichtete als Vorstandsvorsitzender aus der Sparkasse Lüneburg, dass bereits 40 % der Führungspositionen in der Sparkasse von Frauen besetzt seien, dass es aber genauso wichtig sei, auf die Vergütungsgruppen zu schauen. Hier habe die Sparkasse Lüneburg bereits 45 % Frauen in den oberen Tarifgruppen, denn: „Aus Vielfalt resultiert Erfolg“.

FI-Forum 2021: Talkrunde mit Dr. Katrin Lumma, Joachim P. Hasebrook, Dr. Annegret Saxe, Torsten Schrell und Claudia LenskerFI-Forum 2021: Dr. Katrin Lumma, Joachim P. Hasebrook, Dr. Annegret Saxe, Torsten Schrell und Claudia Lensker im Talk

Claudia Lensker macht klar: „Vielfalt braucht als Grundlage eine gemeinsame Haltung und dann verbindlich vereinbarte Ziele, für die konkrete Maßnahmen festgelegt und umgesetzt werden“. Sie befürwortet wie auch die gesamte Talkrunde eine Frauenquote, um spürbare Fortschritte zu erzielen.

Am Ende der Talkrunde auf dem FI-Forum 2021 fasst die Moderatorin, Dr. Katrin Lumma, die Talkrunde zusammen und warnt: „Vielfalt darf nicht einfach nur ‚femwashing‘ sein, wo viel versprochen, aber wenig gehalten wird. Nur konsequente Förderung von Vielfalt führt auch zum Erfolg“.
 
 
Wer die ganze Talkrunde aus dem Hauptstudio des FI-Forums in Frankfurt erleben möchte, kann sich die hier anschauen.

 

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.