Thema

FINREP

FINREP

Die im Rahmen des Artikels 99 der Kapitaladäquanzverordnung (Capital Requirements Regulation, CRR) beschriebene Pflicht zur Meldung von Financial Information (Financial Reporting, FINREP) wird durch die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 konkretisiert. Für Institutsgruppen, die nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften (International Financial Reporting Standards, IFRS) bilanzieren, gilt seit dem Stichtag 30.09.2014 eine quartalsweise FINREP-Meldepflicht auf konsolidierter Ebene.

Im Zuge des einheitlichen europäischen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism, SSM) tritt am 01.04.2015 die von der EZB formulierte Verordnung (EU) 2015/534 über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (EZB/2015/13) in Kraft. Die bislang nur für IFRS-Institutsgruppen auf konsolidierter Ebene relevante FINREP-Meldung wird damit auf Einzelinstitute und Institutsgruppen unabhängig von ihrem Rechnungslegungsstandard ausgedehnt. Neben Kreditinstituten, Finanzholdinggesellschaften und gemischten Holdinggesellschaften mit SSM-relevantem Sitzland sind zudem alle Töchter von „bedeutenden“ Instituten – unabhängig vom Sitzland der Tochter – von der Erweiterung der Meldepflicht betroffen. Ausgenommen sind lediglich die Institute, für die im Rahmen des Common Reporting (COREP) ein Waiver nach Artikel 7 oder 10 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 gezogen und von der Aufsicht genehmigt wurde.

In Abhängigkeit von Rechnungslegungsstandard, Organisationsform und zuständiger Aufsichtsbehörde (national oder EZB-beaufsichtigt) des Einzelinstituts bzw. der Institutsgruppe unterscheiden sich nicht nur die relevanten FINREP-Meldetabellen, sondern auch Meldeumfang (Full-, Simplified-, Over-Simplified- bzw. Datapoint-FINREP), Abgabefrist[1] und Erstanwendungszeitpunkt. Die aktuell gültigen FINREP-Meldetabellen können dem Annex 3 (für IFRS) bzw. Annex 4 (für nationale Rechnungslegungsstandards) der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 entnommen werden.

Mit dem Stichtag 30.06.2017 wurde nun auch der letztmögliche Erstanwendungszeitpunkt für die FINREP-Meldepflicht erreicht. Aufgrund der Erstanwendung von IFRS 9 „Finanzinstrumente“ folgen allerdings schon zum Stichtag 31.08.2018 Anpassungen an den FINREP-Meldetabellen[2] – sowohl für IFRS-Nutzer als auch für die Institute, die nach nationalem Rechnungslegungsstandard (z. B. HGB) bilanzieren.

[1] Für die Einreichung bei der deutschen Bundesbank gelten die ITS-Meldetermine (ca. 30 AT nach Quartalsultimo).

[2] ITS im Entwurfsstatus (EBA/ITS/2016/07)

Artikel zum Thema

Mit BankingHub immer auf dem Laufenden!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach.