zeb/market flash (Issue 4 – January 2013)

Mit unserem zeb/market flash bieten wir regelmäßig zu Beginn eines jeden Quartals einen kompakten, fundierten Überblick über die jüngsten Entwicklungen des globalen Bankensektors. In dieser Ausgabe 4 (Q4 2012) beschäftigen wir uns ausführlich mit dem aktuellen Zustand des Bankwesens.

Aktuelle Lage des Bankensektors

  • Mit Ausnahme der USA verringert sich das globale Wirtschaftswachstum
  • Wirtschaftsausblick für Deutschland deutlich reduziert
  • Italien könnte, aufgrund der anstehenden Wahlen und hohen Refinanzierungskosten, die größte Herausforderung für den Euro in 2013 werden

Wesentliche Treiber des Bankgeschäfts

  • Die Volatilität an den Aktienmärkten erreicht Vor-Krisen-Niveau
  • Historisch niedriger EURIBOR reflektiert sich nicht in Kredit-/Einlagezinsen
  • Investment Banking mit solider Erholung – Anleihenvolumen übertrifft M&A Aktivitäten und Kapitalerhöhungen

Zustand des Bankwesens

  • Ein starkes viertes Quartal für die Banken übertrifft alle anderen Industriezweige – Aufwärtstrend setzt sich mit den höchsten Marktkapitalisierungen seit zwei Jahren fort
  • Ausblick für 2013 ist, aufgrund von weiteren Rating-Abstufungen, zwiegespalten

Spezialthema: Die Auswirkungen von negativen Kreditzinsen

  • Negative Zinsen erzeugen verschiedene Herausforderungen für Banken

Bild: Skyline Chicago

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Send this to a friend