zeb/market flash (Issue 3 – October 2012)

Mit unserem zeb/market flash bieten wir regelmäßig zu Beginn eines jeden Quartals einen kompakten, fundierten Überblick über die jüngsten Entwicklungen des globalen Bankensektors. In dieser Ausgabe 3 (Q3 2012) beschäftigen wir uns ausführlich mit dem aktuellen Zustand des Bankwesens.

Aktuelle Lage des Bankensektors

  • Das globale wirtschaftliche Umfeld verschlechtert sich mit der Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums und verhaltenem Ausblick rund um den Globus
  • EZB-Maßnahmen stützen CDS-Spreads westeuropäischer Staaten – Reduktion um 50% innerhalb nur eines Quartals

Wesentliche Treiber des Bankgeschäfts

  • Im dritten Quartal 2012 reduziert sich die Volatilität an den Märkten deutlich – Der Euro erholt sich etwas
  • Die Inter-Banken-Finanzierungssituation erholt sich mit einem positivem Effekt für die Gewinnspannen der Banken

Zustand des Bankwesens

  • Zentralbankmaßnahmen in Europa und den USA schieben die Eigenkapitalrenditen der Banken deutlich an. Mit zweistelligen TSR-Werten übertreffen sie sogar die BRIC Staaten in Q3 2012
  • Auswirkungen sind auch auf Aktivseite ersichtlich, da CDS Spreads von Banken deutlich sinken und die Reihe von Rating-Downgrades trotz schlechterer wirtschaftlicher Situation endet

Bild: La Défense, Paris

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Send this to a friend