zeb/market flash (Issue 3 – October 2012) Kurz-Zeit Erholung der westlichen Banken - Ausblick bleibt weiterhin negativ

Kernthemen dieser Ausgabe

1. Aktuelle Lage des Bankensektors

  • Das globale wirtschaftliche Umfeld verschlechtert sich mit der Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums und verhaltenem Ausblick rund um den Globus
  • EZB-Maßnahmen stützen CDS-Spreads westeuropäischer Staaten – Reduktion um 50% innerhalb nur eines Quartals

2. Wesentliche Treiber des Bankgeschäfts

  • Im dritten Quartal 2012 reduziert sich die Volatilität an den Märkten deutlich – Der Euro erholt sich etwas
  • Die Inter-Banken-Finanzierungssituation erholt sich mit einem positivem Effekt für die Gewinnspannen der Banken

3. Zustand des Bankwesens

  • Zentralbankmaßnahmen in Europa und den USA schieben die Eigenkapitalrenditen der Banken deutlich an. Mit zweistelligen TSR-Werten übertreffen sie sogar die BRIC Staaten in Q3 2012
  • Auswirkungen sind auch auf Aktivseite ersichtlich, da CDS Spreads von Banken deutlich sinken und die Reihe von Rating-Downgrades trotz schlechterer wirtschaftlicher Situation endet

Mit unserem zeb/market flash bieten wir regelmäßig zu Beginn eines jeden Quartals einen kompakten, fundierten Überblick über die jüngsten Entwicklungen des globalen Bankensektors.

Bild: La Défense, Paris
zeb/market flash – issue 3 herunterladen

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Autor Dr. Dirk Holländer

Dr. Dirk Holländer

Senior Partner Office Münster

Volker Abel

Senior Manager Office Frankfurt
Autor Dr. Ekkehardt Bauer

Dr. Ekkehardt Bauer

Senior Manager Office Münster

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.