zeb.market.flash (Issue 16 – January 2016)

KERNTHEMEN DIESER AUSGABE

1. Aktuelle Lage des Bankensektors

  • In Q3 2015 konnten sich die weltweiten Banken teilweise von den enormen Verlusten erholen, die sie während des Einbruchs der globalen Aktienmärkte im August/September erlitten hatten – 2015 mit einem Total Shareholder Return (TSR) von -2,3 % im Jahresvergleich insgesamt ein weiteres verlorenes Jahr für den Banksektor
  • Turbulenter Jahresbeginn 2016: Handel an der chinesischen Börse in den ersten Tagen des Jahres mehrfach ausgesetzt — DAX verlor innerhalb einer Woche 8 %, globale Banken mehr als 6 %

2. Wesentliche Treiber des Bankgeschäfts

  • Die wirtschaftliche Lage in Q4 2015 wurde hauptsächlich von den gegensätzlichen Entscheidungen der EZB und der US-Notenbank beeinflusst, die zu einem Anstieg der US-Geldmarktsätze und kurzfristigen Devisenkursschwankungen führten
  • Zum zweiten Mal in Folge deutet die Wirtschaftsstimmung auf einen negativen Ausblick für alle wichtigen Regionen hin
  • Rentabilität und Cost-Income-Ratio (CIR) der Top 100 Banken weltweit in Q3 2015 leicht zurückgegangen – Eigenkapitalrendite von 11,3 %
  • Stabile RWA-Dichte bei US- und BRICS-Instituten, westeuropäische Banken 2015 mit rückläufiger Tendenz

3. Spezialthema: CEO-Wechsel – das neue Mittel zur TSR-Steigerung?

  • Hohe Zahl an CEO-Ablösungen — nur 30 % der Top 100 Institute weltweit wurden im Laufe der letzten fünf Jahre von demselben CEO geleitet
  • Kurzfristig positive Auswirkungen auf die TSR-Entwicklung – Langzeiteffekte noch zu beobachten

Foto: Skyline Seattle

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Send this to a friend