Vier Einsatzmöglichkeiten für die automatische Textgenerierung Szenarien zur Kostenreduzierung im Bankwesen

Im Zuge der Digitalisierung der Gesellschaft erwarten Kunden von ihren Banken und Finanzdienstleistern, dass sich die Produkte und Services schnellstmöglich an ihre veränderten Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Für jede Branche bedeutet dieser Fakt, bestehende Prozesse und Unternehmensabläufe grundlegend zu optimieren, er bedeutet aber auch das konkrete Einsparen von Kosten im Betriebsablauf, um die Kundenbedürfnisse im Digitalen effizient und sinnvoll zu bedienen. Dabei gilt: Viele Arbeitsschritte, die sich heute formell in z. B. einem Arbeitshandbuch beschreiben lassen, können zukünftig fast vollständig automatisiert werden.

Ein Anwendungsbeispiel dafür ist die automatische Textgenerierung mithilfe von künstlicher Intelligenz. Dabei kommt Software zum Einsatz, die aus strukturierten Daten eine kontextbasierte und vor allem natürlich formulierte Sprache erzeugt. Sie ist dabei so gut, dass dem Leser der Unterschied zwischen automatisch erstelltem und menschlichem Text nicht mehr auffällt. Diese Software wird bereits in zahlreichen Anwendungen und Prozessen, wie beispielsweise in Finanzreports, Kreditprozessen, der Vertragserstellung, Kundenbetreuung und im Unternehmensrisikomanagement, eingesetzt.

Es gibt vor allem für das Bankwesen und für Finanzdienstleister konkrete Anwendungsbeispiele, die nicht nur eine Effizienzsteigerung, sondern auch Kostenersparnisse nach sich ziehen:

1. Automatisierte Berichte zu relevanten Vermögenswerten jedes einzelnen Kunden

Aktuelle Berichte zu Aktien, Indizes und Depots sind einem ständigen Wandel unterworfen. Um auf dem neuesten Stand zu sein, ist es bisher erforderlich, ein größeres Redaktionsteam zu beschäftigen, welches sich um die stete Aktualisierung der Informationen zu Aktien, Indizes und Finanzreports kümmert.
Die Möglichkeiten der automatischen Textgenerierung erlauben es, diesen Bereich zu automatisieren und dabei Berichte für individuelle Kunden sogar zu personalisieren. Die für die Kunden relevanten Informationen zur Wertentwicklung ihrer Vermögenswerte werden in leichtverständlicher Sprache in Echtzeit wiedergegeben. Ein weiterer Vorteil ist, dass neben den Markt- und Vermögenswertermittlungen auch kontextbasierte Analyseergebnisse (BI, Statistik, Big Data etc.) einbezogen und somit passgenaue Handlungsoptionen für jeden einzelnen Kunden möglich werden. Die Berichte sind variabel in ihrer Länge sowie im Aufbau und lassen sich in jede Website oder sonstiges Ausgabeformat, wie Newsletter oder E-Mail, mühelos integrieren.

2. Interpretation von Zahlen und Berichten vereinfacht darstellen und gleichzeitig automatisieren

Kunden von Banken und Finanzdienstleistern sind oftmals keine ausgewiesenen Fachexperten im Bereich Finanzen. Infolgedessen werden Kundenfragen in großer Anzahl an den First-Level-Support gerichtet.Um den Support an dieser Stelle zu entlasten und Kosten einzusparen, ist es möglich, die Erklärung von schwer interpretierbaren Zahlen und komplexen Zusammenhängen durch eine natürliche Sprache verständlich aufzuarbeiten und für den Kunden vereinfacht in unterhaltsamen Berichten darzustellen. All das erfolgt bereits automatisch und benötigt keinerlei redaktionelle Nachbearbeitung mehr. Die automatische Kommunikation von Finanzinformationen kann sich daher vor allem für den Kundensupport bezahlt machen.

3. Kundensupport automatisieren und Produktivität erhöhen

Oftmals beschäftigen Kunden eher einfach zu beantwortende Fragen zu Dienstleistungen oder Vertragsbestimmungen als schwierige Problemfälle. Ein Kundensupportcenter mit Mitarbeitern verbringt viel Zeit damit, immer wieder die gleichen aufkommenden Fragen zu beantworten, anstatt sich um umfangreichere Kundenprobleme zu kümmern. Werden an dieser Stelle interaktive Assistenten, wie beispielsweise Chatbots, eingerichtet, die Kundenfragen zur Finanzsituation, zur aktuellen Marktlage oder den generellen Handlungsoptionen beantworten können, wird bereits ein großer Teil der aufkommenden Anfragen abgefangen und Mitarbeiter haben mehr Zeit, komplexe Kundenprobleme zu lösen.

4. Bessere und intelligente Investmententscheidungen treffen

Banken und Finanzdienstleister haben es nicht leicht, den gesamten Markt im Blick zu behalten. Die Daten sind da, aber es fällt schwer, diese gewinnbringend auszuwerten und auf Grundlage dessen die richtige Investmententscheidung zu treffen. Das kostet viel Zeit, da die Berichte analysiert und interpretiert werden müssen; Zeit, die somit an anderer Stelle fehlt.Mit dem Einsatz von Systemen, die durch künstliche Intelligenz gestützt werden, kann dieser Prozess signifikant vereinfacht werden. Automatisch generierte Berichte, die Trendanalysen miteinbeziehen und darauf basierend in Echtzeit Handlungsoptionen vorschlagen, können eine effiziente Grundlage für clevere Investmententscheidungen bieten.

Werden die Einsatzmöglichkeiten der automatischen Textgenerierung in ihrer Gesamtheit betrachtet, bedeuten sie für jede Branche ein erhöhtes Maß an Effizienz und Einsparpotenzial. Vor allem für Banken und Finanzdienstleister, die mit großen Datenmengen umgehen müssen, stellen die automatische und aktuelle Generierung vereinfachter Berichte und Analysen sowie der gleichzeitige Einbezug von Trendanalysen einen entscheidenden Schritt in Richtung Digitalisierung dar.

Sebastian Marx

Sebastian Marx

Spezialist für Prozessoptimierung Retresco GmbH

Autoren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit BankingHub immer auf dem Laufenden!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach.