TikTok – Soziales Netzwerk next level Wohin geht die Zukunft sozialer Netzwerke?

TikTok – Was ist das?

TikTok ist aktuell eine der am stärksten wachsenden Apps. Die Timeline besteht aus kurzen Videos, die untereinander aufgeführt und automatisch abgespielt werden. Diese Videos können Comedy- oder Tanzclips, aber auch kurze Tutorials sein oder es hat (ähnlich der Stories auf Instagram) eher berichtenden Charakter, d.h. ein Influencer spricht über einen Aspekt aus dem täglichen Leben.

Die Sortierung des Contents auf der Plattform funktioniert über bekannte Wege: Man kann anderen Accounts folgen, sodass deren Aktivitäten in der Timeline auftauchen und nach Hashtags suchen, man kann aber auch anhand der gewählten Hintergrundmusik Inhalte entdecken.

Der Mehrwert von TikTok für die User liegt in der Vielzahl der Video-Bearbeitungsmöglichkeiten. Aufgenommene Videos können mit Unmengen an Spezialeffekten, Filtern und Stickern bearbeitet werden, die weit über die Features der Insta-Stories hinausgehen.

Durch die stärkere Fokussierung auf Hashtags und Musik als Content-verbindende Elemente (anstatt dem Aufbau einer großen Followergemeinschaft) ist es auf der Plattform einfacher möglich, „über Nacht“ berühmt zu werden. Dies dürfte zu höherem Engagement bei der Content Creation durch die Nutzer führen.

Warum ist TikTok wichtig?

Die App ist insbesondere in Asien äußerst populär. Weltweit kommt die App auf 500 Mio. aktive Nutzer, die Downloadzahlen 2017 zu 2018 sind um > 400% gewachsen. Der hinter TikTok stehende Konzern Bytedance wird mit gut $75 Mrd. bewertet und ist somit mehr wert als Uber.

Die App gibt zudem einen Ausblick auf zukünftige Social Media Netzwerke: Ist das Kurzvideo bei Instagram ein Feature am oberen Bildrand, stellt es bei TikTok die Timeline. Diese wirkt beim ersten Ansehen einigermaßen verstörend, weil die Videos sofort und inklusive Ton ablaufen und alles blinkt.

TikTok – eine kunterbunte Mischung aus Comedyclips,
Pranks, Minitutorials und Memes

Es steht jedoch außer Frage, dass das (kurze!) Video eines der führenden Formate der kommenden Jahre sein wird, es jedoch große Unterschiede in der Art und Weise der Produktion gibt. So ist für andere Plattformen produzierter Content für TikTok in der Regel nicht zu gebrauchen – bei einer Videotimeline ist es z.B. essentiell, dass das Video in den ersten Sekunden „zum Punkt kommt“. Das ist bei vielen Videos auf YouTube, Facebook, etc. meist nicht der Fall.

Die TikTok-Timeline eignet sich, ähnlich wie jene von Instagram bzw. die Insta-Stories, sehr gut, um Werbung quasi-nativ einzubinden. Dies geschieht aktuell noch nicht flächendeckend, auch weil die Nutzergruppe noch sehr jung ist. Jedoch sind bereits erste Organisationen erfolgreich auf TikTok, zum Beispiel Peta oder das Klinikum Dortmund.

Next steps

Auch für Banken und Sparkassen ist TikTok grundsätzlich relevant. Wichtiger als die Präsenz auf dem konkreten Netzwerk TikTok ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch das Erlernen des Umgangs mit dem Format „Kurzvideo“.

Es empfiehlt sich daher, Erfahrungen z.B. auf Instagram zu sammeln. Die Zielgruppe ist nur wenig älter, und damit interessanter als die Teenager auf TikTok, das Netzwerk ist etablierter und weniger fremd.

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach.

Senden Sie mir den BankingHub Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Laura Pfannemüller

Manager Office Berlin

Autoren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit BankingHub immer auf dem Laufenden!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach. Sie können den Newsletter jederzeit wieder kündigen.