Eventbericht: „FIDLEG-Tagung“ Angeregte Podiumsdiskussion im Kongresshaus in Zürich

Gemeinsam von zeb und dem VAV (Schweizerische Vereinigung für Vermögensverwaltungsbanken/Asset Manager) wurde am 22. August im Kongresshaus Zürich eine Tagung zur Diskussion des FIDLEG Regulierungsvorschlages (ähnlich der europäischen MiFID II) durchgeführt.

Hochkarätige Referenten

Ziel der Veranstaltung war, die Meinungsbildung im Rahmen des in der Vernehmlassung stehenden Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) zu fördern. Nach einer kurzen Einführung durch Norman Karrer, Managing Director von zeb Schweiz sowie einer Ansprache von Boris Collardi, Präsident des VAV und CEO der Bank Julius Bär erhielt Herr Prof. Dr. Martin Janssen, emeritierter Finanzprofessor der Universität Zürich, das Wort. Herr Janssen stellte dabei sein Gutachten vor, welches er im Auftrag der VAV geschrieben hat. Janssen griff das FIDLEG an, indem er die These aufstellte, dass das FIDLEG bis zu 1% des Schweizer BIP kosten würde. Gemäss Janssen stelle es auch keine Garantie für den EU-Marktzutritt dar, bevorzuge die Grossbanken gegenüber kleineren Finanzinstituten und mische sich zu sehr in die Geschäftsmodelle ein. Viel eher werde es den Finanzplatz Schweiz für mehrere Jahre stilllegen als einen nachhaltigen Nutzen generieren.

Daniel Roth, verantwortlich für den FIDLEG Gesetzestext verteidigte das FIDLEG in seinem Vortrag. Im Prinzip lehnte er alle Thesen von Janssen strikte ab. Das FIDLEG sei für den Marktzugang der Schweizer Branche zur EU wichtig, es mische sich nicht in die Geschäftsmodelle der Finanzdienstleister ein, bevorzuge nicht bestimmte Marktteilnehmer wie die Grossbanken, verhindere keine Diversifizierungsmöglichkeiten für die Finanzdienstleister und schliesse ebenfalls auch keine Privatkunden von Dienstleistungen aus. Roth hielt fest, dass für ihn Transparenz und Rechtsdurchsetzung zentrale Punkte seien. Gemäss Roth ist das FIDLEG ein notwendiger Schritt für den EU-Marktzutritt sowie für einen besseren Kundenschutz.

Spannende Podiumsdiskussion als Höhepunkt der Veranstaltung

Nach den beiden Referaten und der obligaten Kaffeepause debattierten Daniel Roth und Martin Janssen unter der Leitung von Georg Hess, Politischer Sekretär der VAV, anhand einer Podiumsdiskussion ihre gegensätzlichen Meinungen. Insbesondere die Voten und Fragen aus dem Publikum mündeten in eine sehr spannende und kontroverse Podiumsdiskussion mit offenem Ende. Herr Hess musste die Diskussion in Anbetracht der fortgeschrittenen Zeit abbrechen, obwohl noch einige unbeantwortete Fragen und Voten im Raum standen.

Breit gestreute Teilnehmerschaft

Insbesondere die breit gestreute Teilnehmerschaft aus Bankenvertretern, Politikern, Branchenvertreter sowie Journalisten trug zu einem sehr gelungenen Anlass bei. Die Anwesenheit mehrerer Schweizer Nationalräte sowie hochrangiger Banker und Branchenvertreter gaben der Tagung einen exklusiven und bedeutungsvollen Charakter, was in einem ebenso grossen Medienecho mündete.

Exkurs: Das neue Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG)

Am 27. Juni 2014 hat der Schweizer Bundesrat die Vernehmlassung zum neuen Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) sowie dem neuen Finanzinstitutsgesetz (FINIG) eröffnet. Ausgehend aus der Finanzkrise und mit dem Ziel einer Angleichung an europäische Normen soll sich das Finanzdienstleistungsgesetz für einen erweiterten Schutz der Anleger sowie für eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz einsetzen. Seit der Publikation des zugrunde liegenden FINMA-Positionspapiers Vertriebsregeln im Februar 2012 folgten zahlreiche kontroverse Diskussionen über die möglichen Folgen für den Finanzplatz Schweiz. Insbesondere kleine und mittelgrosse Banken sehen im FIDLEG den Hebel für eine existenzbedrohende, neue Form staatlicher Überregulierung.

Mit BankingHub keinen Trend verpassen

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach.

Senden Sie mir den BankingHub Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Autor Norman Karrer

Norman Karrer

Partner Office Zürich

Claudio Zihlmann

Mitarbeiter Office Zürich

Autoren

2 Antworten auf “Eventbericht: „FIDLEG-Tagung“

  • ONMA Hannover

    Bin gerade durch Zufall auf diese Seite gekommen. Ich bin sehr beeindruckt von dem Konzept der „Podiumsdiskussion“. Hier treffen die verschiedensten Meinungen aufeinander, was den Verlauf der Veranstaltung spannender gestaltet. Gibt es in Zukunft weitere Podiumsdiskussionen über die Sie berichten werden?

    Liebe Grüße aus Hannover

    Antworten

  • juliaschraut BankingHub

    Hallo ONMA Hannover,

    vielen Dank für Ihr gezeigtes Interesse an unserem Veranstaltungskonzept. Schon nächste Woche wird ein neuer Artikel zu einer neuen Podiumsdiskussion des fünften Get Together für Banken und Fintechs erscheinen. Zum Austausch von Banken und Fintechs lud der Fintech Hub by zeb am 15.05.18 in das zeb Office des Finanzstandorts Frankfurt zum gemeinsamen #fth_get2gether ein.

    Auch diesmal waren wieder namhafte Vertreter ihrer Industrien zur Diskussionsrunde eingeladen:
    Dr. Jan-Philipp Gillmann (Bereichsvorstand Segment Development & Digitalisation, Commerzbank), Kai Böringschulte (Geschäftsführender Gesellschafter, Compeon) und Hans-Joachim Dörr (Geschäftsführer, Trumpf Financial Services).

    Erste Eindrücke der Podiumsrunde können Sie gerne dem Fintech Hub-Twitter-Account entnehmen:

    https://twitter.com/Fintech_Hub_zeb

    Herzliche Grüße aus Berlin

    Julia Schraut
    BankingHub-Team

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit BankingHub immer auf dem Laufenden!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, und Sie erhalten alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten – direkt in Ihr Postfach. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder kündigen kann.